hier spielt die Musik

Neckarsulm lacht!

Kabarett und Comedy der Spitzenklasse.

Jeden dritten Freitag im Monat erleben Sie im urig-rustikalen Prinz-Saal des Neckarsulmer Brauhauses die Stars der Kabarett- und Comedy-Szene.

Bei den Veranstaltungen gibt es keine Reihen-Bestuhlung und keine nummerierten Plätze, das Publikum sitzt gemütlich an Tischen, mit Bewirtung vor Programm-Beginn und in der Pause.

Tickets können Sie einfach und bequem online unter www.reservix.de bestellen (und erhalten sie dann per Post) oder bei jeder ReserviX Verkaufsstelle kaufen, z.B. Buchhandlung Chardon,  Neckarsulm, Tourist Information, Heilbronn, Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme, Heilbronn.

Der Vorverkauf beginnt am 01.06.2018, um 9:00 Uhr.

Reservix Ticketshop

Immer die aktuellsten News zu hierspieltdiemusik auf facebook

Stephan Bauer
Stephan Bauer

Stephan Bauer "Vor der Ehe wollt' ich ewig leben"

Freitag, 15.06.2018, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

Online-Kartenbestellung

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu… – und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen.

Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann.

Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Eine Ehe muss auch nicht langweilig sein. Man kann auch Lebensversicherungen aufeinander abschließen, dann hat sie die tolle Spannung wer gewinnt. Es müssen eben ein paar Regeln eingehalten werden. Die wichtigste lautet: Treue. Viele Menschen können das nicht. Warum eigentlich nicht? Bei Tieren funktioniert das doch auch. Pinguine sind sich ein Leben lang treu – aber die sehen halt auch alle gleich aus…

Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: „Heiraten ist Dummheit aus Vernunft“. Warum auch nicht? „Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex – dann können wir es auch offiziell machen.“

Foto: Frank Soens

 

Maxi Schafroth
Maxi Schafroth

Maxi Schafroth "Faszination Bayern"

Freitag, 19.10.2018, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern“ ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat.

Foto: Susie Knoll

Barbara Ruscher
Barbara Ruscher

Barbara Ruscher "Ruscher hat Vorfahrt"

Freitag, 16.11.2018, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Scharfzüngig, intelligent und charmant hinterfragt Deutschlands Kabarett-Lady Barbara Ruscher den Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft und ist dabei immer eine Spur voraus. Für alles sucht sie eine Lösung: Ist es gesünder unter Zeitdruck gesund zu kochen, oder entspannt eine Dosensuppe zu essen? Wer beeinflusst uns schlimmer: Influenza oder Influencer? Und sind Ohrfeigen eigentlich vegan?

Matthias Jung
Matthias Jung

Matthias Jung "Generation Teenietus - Pfeifen ohne Ende?!"

Freitag, 21.12.2018, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Matthias Jung ist studierter Diplom-Pädagoge und DER Jugend-Experte auf deutschen Kabarett-Bühnen. Er nimmt Sie mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager. Sie leben LAUT! Und wir haben nicht die LEISEste Ahnung! Aber chillt mal! Matthias Jung kommt zur Hilfe.

Foto: Manuel Weser

Rolf Miller
Rolf Miller

Rolf Miller "OBACHT MILLER – se return of se normal one"

Freitag, 18.01.2019, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer, und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt – trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. „Me, myself and I“ – wo ist das Problem, ich bin mir genug – aber damit reicht es jetzt endlich noch lange nicht: OBACHT MILLER – das neue Programm von Rolf Miller.
Das Halbsatz-Phänomen zeigt uns erneut, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir denken. Wie immer weiß Miller nicht, was er sagt, und meint es genauso, denn wenn gesicherte Ahnungen in spritzwasserdichte Tatsachen münden, wer erliegt da nicht Millers Charme. Eben.

Bernd Kohlhepp
Bernd Kohlhepp

Bernd Kohlhepp "Hämmerle privat"

Freitag, 15.02.2019, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Nach seiner langen und unglaublichen Karriere ist es an der Zeit geheime Schubladen zu öffnen, und die mysteriösen Archive des Herrn Hämmerle zu lüften. In „Hämmerle – Privat“ erleben Sie hautnah, was es bedeutet, mit Herrn Hämmerle auf Du und Du zu sein. Kohlhepp liest, spielt und singt aus Hämmerles ROCK AND ROLL TAGEBUCH, aus seinen GEHEIMEN AUFZEICHNUNGEN sowie DER SCHWÄBISCHEN WELTGESCHICHTE. Und all das dokumentiert logisch und nachvollziehbar, wie dieser Mann zu dem wurde, was er ist.

Lisa Eckhart
Lisa Eckhart

Lisa Eckhart "Die Vorteile des Lasters"

Freitag, 15.03.2019, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Die Hölle zählte Leistungsgruppen, Ablässe waren das perfekte Last-Minute Geschenk und lasterhaft zu sein noch Kunst. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile. Und bei der Testamentsverlesung hieß es, wir wären alle von der Ursünde enterbt. Fortan war kein Mensch mehr schlecht, jedes Laster nunmehr straffrei und die Hölle wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. So fand der Spaß ein jähes Ende.

Heute ziehen Eisfirmen, Elektronikgeschäfte und jedes zweite Schlagerlied die sieben Sünden in den Dreck, indem man sie zur heiligen Tugend erklärt. Gott befahl uns zu entsagen, Coca Cola zu genießen. Man hat uns alles erlaubt und somit alles genommen. Polyamorie versaute die Unzucht. All-You-Can-Eat Buffets vergällten die Völlerei. Facebook beschämte die Eitelkeit. Ego-Shooter liquidierten den Jähzorn. Wellnesshotels verweichlichten die Trägheit. Sie alle haben’s schlecht gemeint. Doch schlecht gemeint ist bekanntlich das Gegenteil von schlecht. Und kein Zweck heiligt das Mittelmaß.

Foto: Franziska Schrödinger

Philipp Scharrenberg
Philipp Scharrenberg

Philipp Scharrenberg "Germanistik ist heilbar"

Freitag, 12.04.2019, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Ich weiß. Hier sollte eigentlich ein Text stehen mit Phrasen wie „strapaziert die Lachmuskeln“ und „lässt kein Auge trocken“. Ein Text, der von mir in der dritten Person spricht und möglichst viele Preise einbaut, um zu beschreiben, wie der Deutschsprachige Poetry Slam Champion 2009 und 2016 sowie Deutsche Kabarett Meister 2013/14 Philipp Scharrenberg (kurz Scharri) reimend, sprachverspielt und philoso-frisch die Folgeschäden seines
Daseins als nerdiger Germanist aufarbeitet. Ein Text, der alle Register zieht, um Euch die Fragezeichen der Neugier ins Gehirn zu stanzen. Aber darauf fallt Ihr bestimmt nicht rein.

Besser ist, Ihr lasst Euch überraschen. Ich weiß, es ist schwer, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden, und noch schwerer, keine zu haben. Aber probieren wir es doch mal. Physiker sagen, dass der Vorgang des Betrachtens das Objekt der Betrachtung verändert. Also: kommt einfach vorbei, dann wird es richtig gut – ein Abend, der abgeht wie Schrödingers Katze!

Foto: Pierre Jarawan

Bernhard Hoëcker
Bernhard Hoëcker

Bernhard Hoëcker "So Liegen Sie Richtig Falsch"

Freitag, 17.05.2019, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Unaufhaltsam und ohne Umwege geht Philanthrop Bernhard Hoëcker wieder auf seine Mitmenschen zu. Auf typisch hoëckereske Art widmet er sich deren Denkstrukturen, dreht und wendet diese im Scheinwerferlicht, klopft ab, bohrt nach, analysiert – und hilft der Welt wie immer auf die Sprünge, natürlich nie auf direktem Weg. Dies kann übrigens Bahnreisende, Freibadbesucher und Comedyfans gleichermaßen betreffen.

Seit Menschengedenken sind Gott und die Welt ein Thema. Hoëcker geht einen Schritt weiter. Gott und der Welt sei Dank! Er läßt sich den ein oder anderen Lapsus diesseits und jenseits des göttlichen Horizonts auf der analytischen Zunge zergehen, enttarnt die aberwitzigsten Wahrnehmungsverzerrungen und schreckt noch nicht einmal davor zurück, der Evolution ihre Fehler vorzuhalten. Irrgänge sind Programm und Bernhard Hoëcker assistiert beim Entheddern – garantiert immer garniert mit einem guten Ratschlag.

Ernst Mantel & Werner Koczwara
Ernst Mantel & Werner Koczwara

Ernst Mantel & Werner Koczwara "Vereinigtes Lachwerk Süd"

Freitag, 21.06.2019, 20:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt:
19 Euro (VVK: 17 Euro)

online Kartenbestellung

Das Gipfeltreffen des schwäbischen Humors. Mit Koczwara und Mantel haben sich zwei der komischsten Humorschaffenden Süddeutschlands zusammengetan: Ernst Mantel, bis zu deren Trennung Mitglied der „Kleinen Tierschau“ sowie doppelt ausgezeichneter Träger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises. Und Werner Koczwara, der mit seinem Programm „Der wüstenrote Neandertaler oder wie aus Affen Bausparer wurde“ ein auch bundesweit hoch gelobtes Schwabenkabarett auf die Bühne gebracht hat. Sein Buch „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ rangiert seit Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Gemeinsam treten Mantel und Koczwara nun als „Vereinigtes Lachwerk Süd“ an und werden als Duo das machen, womit sie im Schwabenland seit Jahren für hochklassigen Humor stehen.